Strandgänge [Schleswig-Holstein]

Ende Oktober und noch so ein Wetter. Die Menschen strömen nach draußen, sie strömen ans Meer. Es ist beinahe so viel Betrieb hier, wie in der Hochsaison. Nur liegen die Leute heute nicht an Strand, sie spazieren. Sie sitzen auf Bänken und genießen die Sonne. Die 20 Grad im Schatten werden ausgekostet, bis zum letzten Sonnenstrahl.

Irgendwo in diesem Gewusel sind wir. Auch wir laufen von Laboe nach Stein und dann bis Wendtorf. Immer am Wasser entlang. Breiter Fahrradweg hinterm Deich. Drachen am Himmel und hohes Schilf. Wasservögel im seichten Wasser.

Kinder, die jauchzend über den Strand jagen. Erwachsene, die sich vorsichtig mit hochgekrempelten Hosenbeinen in die kalte Ostsee wagen. Möwen kreischend am Himmel und das leise Schwappen der Wellen am Ufer.

4 replies to “Strandgänge [Schleswig-Holstein]

  1. Ach, wie schön! Da waren wir ein paarmal im Urlaub (in Laboe), als ich klein war. Meine Eltern sind dann später noch zwei- oder dreimal in Stein gewesen. Das muß sich alles seeeehr verändert haben – abgesehen vom Meer.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das:
close-alt close collapse comment ellipsis expand gallery heart lock menu next pinned previous reply search share star