Sammler des Mülls

Der Wind kommt in kühlen, langsamen Brisen. Auf dem Steg des Badesees ist es dennoch warm. Meine Füße baumeln im lauwarmen Wasser. Aufgewärmt von den letzten Tagen, eine kleine Erinnerung an die Hitzeperiode. Heute ist es dagegen schon fast kühl. 19 Grad, keine Sonne und ich kann trotzdem nicht an mich halten. Kein Handtuch, keine Schwimmsachen dabei, aber ich bin sowieso der einzige Mensch hier. Also rein ins Wasser, welches wärmer ist als die Luft. Ein paar „Bahnen“ schwimmen. Draußen sind die Wassertropfen auf der Haut der Stempel eines Glücksmomentes. Einzig und alleine nass wieder in die Sportsachen reinzukommen stellt sich als unangenehm da. Alles klebt, ich bleibe stecken.

Als ich zum See gefahren bin, musste ich mein Rad ein kleines Stück über die Wiese tragen. Es sah aus, wie nach einer Apokalypse. Überall lagen Decken und Hantücher, weit und breit keine Menschen zu sehen. Auf dem schmalen betonierten Weg unzählige Glasscherben vor dem Müllcontainern. Hier spielen eigentlich immer gerne Kinder. Die Mülleimer am überquellen. Und ich frage mich wieder: Wer macht so etwas? Wer schmeißt Glasflaschen kaputt, da wo Kinder spielen und Vögel nach Futter picken? Wer lässt sein Zeug liegen und haut einfach ab? Wer schmeißt den Müll neben den Mülleimer?

Es ist als würde es manche Menschen nichts angehen. Wird ja weggeräumt. Morgen kommt doch eh wieder Herr Müller von der Stadtreinigung mit seiner Kehrmaschine. Der wirft mich doch eh um 7 Uhr aus dem Bett, dann gebe ich ihm wenigstens was zu tun – muss sich ja auch lohnen. Bin ja eh nur heute am See, mir doch egal wer da morgen liegen will. Das wird soll eh schlecht werden. Der Mülleimer ist voll, also leg ich das mal daneben. Schleppe doch keinen Müll wieder mit nach Hause.

Mein Schwager in spe und ich waren vor zwei Wochen in unserer Stadt Müllsammeln. Es gab, wie es das in vielen Städten gibt, eine Clean-up-Aktion. Mit zwei riesigen Mülltüten sind wir losgezogen. Hauptsächlich dahin, wo viele junge Menschen abends auf der Wiese oder auf der Mauer sitzen und wo keine Kehrmaschine vorbeikommt. Es war erschreckend. Nach 30 Minuten hatten wir die ausgehändigten Müllsäcke plus einen weiteren selbst mitgebrachten voll. Wir waren keine 500 Meter weiter gekommen. Am schlimmsten waren die Essenpackungen, Plastiktüten, Kippenstummel und Kronenkorken. Ich war wieder einmal froh um meine Müllzange.

Alle Mülleimer waren wieder am überquellen, aber auch leere Mülleimer wurden unbeachtet gelassen. Die zwei Meter waren dann wohl doch zu viel, um seinen Müll wegzuschmeißen. Wir kamen auch mit anderen Leuten ins Gespräch, die die Aktion wertschätzten oder sich ebenfalls mal über die Mülldullis aufregen wollten. Wohin führt uns dieses Müllproblem?

Auch im November war ich an der See Müll sammeln. Ich habe meine Müllzange meistens bei Wanderungen dabei – im Harz oder in Hessen. Selbst in den National Parks und Naturschutzgebieten findet sich immer wieder Müll. Müll aller Art. Ich kann schon verstehen, dass nicht jeder im unverpackt Laden einkaufen gehen kann. Das ist ja auch meist eine Geldfrage. Aber es gibt keine Ausrede seinen Müll nicht einfach wieder einzustecken und mit nach Hause zu nehmen. KEINE GUTE AUSREDE, nur schlechte.

14 replies to “Sammler des Mülls

    1. Ich verstehe es leider auch nicht. Anscheinend haben sie keine Erziehung genossen oder sind einfach resistent gegen gute Erziehung. Dieses engstirnige Denken ist wirklich nervig: Nur weil es in dem Moment mich selber nicht betrifft, ist es doch ziemlich asozial den Ort so zu verlassen.

      Gefällt mir

  1. Ich frage mich ob diese Menschen überhaupt denken.
    Zusammenhänge begreifen sie offensichtlich nicht.
    Spielende Kinde und Scherben.
    Ratten und Abfall.
    Umwelt und Plastik.
    usw usf
    Es könnten Bußgelder verhängt werden.
    zB für eine weggeworfene Bananenschale 15 Euro lt. Bußgeldkatalog Bremen
    Glasscherben würden schon 20 bis 50 Euro kosten.
    Aber wer kontrolliert das ?

    Gefällt 1 Person

    1. In Amerika haben sie, soweit ich weiß, immerhin ziemlich hohe Bußgelder, wenn Müll aus dem Autofenster geworfen wird (regionsweise bis zu 20.000 Doller). Ob das was bringt, weiß ich nicht, aber es wäre ja zumindest ein Anfang. Nur wie du schon fragst: Wer kontrolliert es?
      Zumal die meisten Menschen wohl Bananenschalen für Biomüll halten und denken, dass kann man doch ohne weiteres in die Natur schmeißen…

      Gefällt 1 Person

  2. Hab jetzt auch so eine Greifzange bestellt, hab mir irgendwie nie Gedanken gemacht, dass es die auch als klappbare Version gibt, aber das ist für unterwegs ja wirklich praktisch, kommt dann auf jeden Fall auch in/an den Wanderrucksack (:
    Finde es auch immer schlimm wie viel Müll einfach so in der Gegend landet.. Besonders wenn es so richtige wilde Müllkippen irgendwo in der Natur sind: Die Energie und Zeit, die man dafür aufwendet, kann man doch auch dafür Investieren sowas etwas zu einem Wertstoffhof zu bringen. Man zahlt doch auch so oder so für die Müllabfuhr, illegal seinen Müll zu entsorgen macht das ja auch nicht günstiger, eher im Gegenteil.
    Bei uns in der Stadt gibt es sogar schon extra „Waste Watcher“, ich habe aber leider nicht das Gefühl, dass es schon geholfen hat.

    Gefällt mir

      1. Das musste ich gerade erstmal googlen. Kannte ich noch gar nicht. Vielen Dank für den Tipp! Das ist auf jeden Fall eine gute Sache. Manchmal kriegt man die Beutel ja nur so halb voll und dann ist es Quatsch wieder eine Plastiktüte dafür zu verschwenden.

        Gefällt mir

    1. Ach wie cool 🙂 Ja, in der faltbaren Version sind die wirklich super praktisch! Ich verstehe die Menschen da leider auch nicht.. einfach traurig, wie wenig Respekt da manche haben 😦
      Oh mann, schade, dass sie noch nichts bringen – ich fände es aber cool, wenn es die hier bei uns auch geben würde.

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das:
close-alt close collapse comment ellipsis expand gallery heart lock menu next pinned previous reply search share star