Dolomiten [Italien]

Wenn ich nach einer Reise wieder zu Hause bin kann ich mich meist immer gut an die Gefühle erinnern, die an den einzelnen Orten des Urlaubs spürbar waren. Meistens ist es ein Cocktail aus Freude, Freiheit, Abenteuerlust, Entspannung. Dieses Mal war es genau so. Es mischte sich wieder einiges zusammen, und jetzt, nach 2 Wochen wieder wieder daheim, kann ich ziemlich genau in mich hineinhorchen und sehe mich genau an den verschiedensten Orten stehen. Auf dem Campingplatz in den Bergen, auf der Wanderung in den Dolomiten und oft auch im Bett, im gemütlichen Bus.

Nach einer turbulenten Nacht mit Starkregen und Hagel zeigte sich der Morgen von einer freundlicheren Seite. In der Nacht hatten die Nachbarn noch versucht den Regenfluss durch einen selbstgeschaufelten Graben umzuleiten. Am Morgen hingen die Wolken zwar noch tief, aber Regen war erst einmal keiner zu sehen.

Wir starteten zu einer kurzen, knackigen Wanderung im National Park Fanes Sennes. Die Berge raubten mir am vorigen Tag noch nicht so den Atem, wie sie es an diesem Morgen taten. Einerseits wegen ihrer unglaublichen Schönheit, andererseits weil es in den Bergen nun mal immer nur bergauf geht. Unsere Wanderung ging ungefähr so steil bergauf, wie es nur möglich war. Unser erster Halt war dann die Scotoni Hütte. Hier kamen wir übrigens schon ziemlich nass an. Die Hütte lag malerisch gelegen inmitten der Berge. Wir entschieden uns noch bis zum See hinauf zu laufen.

Steigung, Steigung und nochmal Steigung. Am Lago de Lagazoui angekommen waren wir schon fast auf dem Weg zum Gipfel Lagazoui. Nach ein paar Metern krachte es jedoch neben uns. Während eines Gewitters in den Bergen herumzuhüpfen war meine absolute Horrorvorstellung. Nach einem letzten Foto vom kleinen See ging es dann im Regen wieder zurück zur Hütte und weiter zurück zum Campingplatz. Erst beim Abstieg merkt man meist, wie viel man an Berg und Steigung hinter sich gebracht hatte. Zurück am Bus zeigte sich das Wetter erst von seiner sonnigen Seite, bevor es dann wieder ins regnerische wechselte. Es stand uns ein gemütlicher Lesetag bevor.

4 replies to “Dolomiten [Italien]

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das:
close-alt close collapse comment ellipsis expand gallery heart lock menu next pinned previous reply search share star