Ein bisschen mehr Sicherheit

Ein Gefühl von innerlicher und vollkommener Zufriedenheit. Mehr Sicherheit, als in den letzten 1,5 Jahren. Heute, am 04.06.2021, ist der 15. Tag nach meiner Zweitimpfung. Meinen Impfausweis musste ich heute nicht vorzeigen. In unserer Stadt lag der Inzidenzwert in den letzen Tagen unter 35. Vor zwei Wochen, als ich die zweite Impfung bekommen hatte, war das noch nicht so. Ich malte mir aus, was für Freiheiten ich zurückgewinnen würde und was ich an diesem Freitag machen wollte.

Statt in die Halle zum Bouldern zu fahren, nutze ich das noch gute Wetter, um eine Runde Inliner zu fahren. Ich hatte/habe seit 15. Tagen endlich wieder Motivation, um Dinge zu tun. Mit dem zweiten Piks in den Arm wurde alles leichter. So flogen heute etliche Farben an mir vorbei: Sattes Grün von Feldern und Wiesen, Blau der Kornblumen, Rot der Mohnblumen. Die Hitze holte mich ziemlich schnell ein.

Kurz vor dem Mittag bin ich noch in die Stadt. Hier wollte ich mir ein neues Kleidungsstück gönnen und einen Kaffee trinken. Alles kam anders. Ich machte zwar ein paar Besorgungen, aber meinen Gutschein konnte ich nicht einlösen. Es waren unendlich viele Menschen in der Stadt unterwegs. Vereinzelt gab es Leute, die keine Maske trugen und keinen Abstand hielten. Ich fühle mich zwar mit der Impfung sicherer, aber dennoch fühlte sich das alles unangenehm an.

Generell bin ich mittlerweile ziemlich schnell reizüberflutet, vor allem wenn viele Menschen aufeinander treffen. Wie muss es nur den Schülern gehen, die jetzt wieder zurück in den vollen Klassen sind und alle ihre Arbeiten, so kurz vor den Sommerferien, abliefern müssen.

Ein riesiges Geschenk machte ich mir dann aber doch noch: Auf dem Heimweg holte ich mir einen Kaffee. Einen aus dem Café. Zuhause auf dem Balkon genoß ich dann in vollen Zügen, nach 1,5 Jahren, endlich mal wieder einen Latte Macchiato. Ich war sofort im Urlaubsgefühl. Es schmeckte nach Spanien, nach Österreich, nach Kanada. Da ich kein Koffein vertrage, bin ich auf entkoffinierten Kaffee angewiesen und den trinke ich tatsächlich ausschließlich im Urlaub oder mit Freunden im Cafe. Aus dem Genießen kam ich gar nicht mehr heraus. Jeder Schluck wurde ganz genüßlich und intensiv getrunken. Es sind die kleinen Dinge im Leben, die einem die größte Freude bereiten.

8 replies to “Ein bisschen mehr Sicherheit

  1. Ich bekomme meine zweite Impfung zwar erst nächste Woche, mein Kaffee-Erlebnis hatte ich allerdings schon am 22. Mai. Da habe ich mich nach dem Einkauf im Penny einfach noch auf eine Tasse in den nun geöffneten Außenbereich eines Backshops gesetzt. Es klingt nach wenig, bedeutet aber viel. So langsam kommen wir einer Normalität näher. Und damit rücken viele schöne Kaffee-Momente wieder in greifbare Nähe… Gruß aus München, Tom

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das:
close-alt close collapse comment ellipsis expand gallery heart lock menu next pinned previous reply search share star