Projekt XII [Dezember]

Elf Monate habe ich durchgehalten. Jeden Monat ein neues Projekt. Manche fielen mir unglaublich schwer, andere waren babyeinfach. Jedes hat mir auf seine Art geholfen achtsamer zu werden und mir etwas Gutes zu tun. Das war mir ganz wichtig: Ich wollte mir mit den Projekten nicht schaden oder mich in Ausnahmezustände versetzen. Zu letzterem kam es dann doch irgendwie, aber eben unbeabsichtigt.

Die Projekte haben mich einer Sache näher gebracht: Mir selbst. Klingt total abgefahren, aber ist wirklich so. Kein Scherz. Ich bin mir vieles bewusst geworden. Zum Beispiel wie anstrengend es ist ohne Zucker zu leben [August] und wie krass wir davon schon abhängig sind. Der ist echt so gut wie überall drin. Besonders Spaß gemacht hat mir der Monat ohne Internet auf dem Handy [Februar]. Keiner konnte mir was, ich war ja nicht erreichbar (in den Augen meiner Freunde). Sehr genossen habe ich auch die Wanderchallenge [November], vor allem weil ich sie mit Freunden unternommen habe. Die haben wir auch indirekt bis Ende 2020 verlängert. Wann immer wir Zeit haben gemeinsam loszuziehen – wir werden es tun.

Irgendwie fielen mir die Projekte, die eigentlich hätten leicht seien sollen (wie 3x die Woche Sport oder jeden Tag ein repräsentatives Foto machen) am schwierigsten. Dahingegen habe ich die, die eigentlich viel mehr abverlangen, viel besser geschafft. Wahrscheinlich brauche ich doch die Herausforderung.

Für den Dezember habe ich mir eine Challenge vorgenommen und dann schlicht und einfach vergessen damit anzufangen. Deswegen habe ich nun beschlossen, dass ich eine Challengepause einlegen werde. Ganz einfach, weil der Dezember eh schon immer eine Gratwanderung zwischen Panik und Freude ist. Wegen Weihnachten und so. Und weil die Zeit bis dahin auch gar nicht mehr lang ist.

Für 2020 starte ich mit einer Challenge, die leider dieses Jahr ziemlich schlecht lief: Plastikfreies Leben. Warum das dieses Mal besser laufen sollte? Weil ich bisher schon vier bis fünf Freunde motivieren konnte, ebenfalls mitzumachen. Wir wissen nicht, wie das klappen soll. Was ist mit der Lieblingsschokolade? Kekse? Was passiert mit den Dingen, die wir jetzt schon haben und mit Einwegplastik verpackt waren? All diese Dinge gilt es im Vorfeld zu klären und klare Regeln für dieses Projekt aufzustellen.

Ist der Januar rum, starte ich wahrscheinlich vereinzelt mit ein paar weiteren Projekten. Meine Liste ist nämlich noch nicht vollständig abgehakt. Wie immer dürft ihr gerne noch weitere Vorschläge machen. Am meisten würde mich aber freuen, wenn ihr die Januar Challenge einfach mit ausprobiert und uns auf dem steinigen Weg begleitet.

6 replies to “Projekt XII [Dezember]

  1. Du bist echt eine süße, liebenswerte Person und Bloggerin. Ich lese dich sehr gerne. Also lass dir ja nicht einfallen mit deinen Challenges aufzuhören, klar?! Sein wir mal ehrlich, ein bisschen (positiven) Druck brauchen wir doch alle, oder? Hier ist er. Und er kommt von Herzen. 😉

    Liken

  2. Es ist frustrierend, wie schwer plastikfreies Leben ist. Aber wie können es wahrscheinlich nur ändern, indem wir es versuchen und der Wirtschaft klarmachen, dass diese Produkte nicht mehr gewollt sind.

    Liken

  3. Ganz plastikfrei ist wahrlich eine Herausforderung. Ich versuche hier und da ja darauf zu achten, aber so komplett will es mir nicht gelingen bzw. finde ich es halt schwierig ohne quer durch die Stadt zu gurken, weil ich meist da einkaufe, wo ich gerade vorbeikomme und da ist eben jeder Laden unterschiedlich gut oder schlecht aufgestellt. Zumindest habe ich gehört, dass ich einem Stadtteil nächstes Jahr ein Unverpackt-Laden aufmacht.

    Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das:
close-alt close collapse comment ellipsis expand gallery heart lock menu next pinned previous reply search share star