Kletterjunkie & Golfprofi [Hamburg]

Mein weiteres Wochenende in Hamburg war ähnlich schön wie der erste Tag. Nach einem gemütlichen Frühstück ging es im Regen zum Urban Apes Boulderquatier. Hier ließen wir unsere ganze überschüssige Energie raus. Ich war sogar vor einiger Zeit schon einmal hier bouldern und hatte mich an dem Tag schon sehr über die Location gefreut. Zwei Ebenen und (fast) unzählig schöne Boulderprobleme. Also hieß es durchatmen, Kraft sammeln, weitertüfteln.

urban apes

Im Boulderquatier traf ich dann auch meine Studienfreundin L. Und weil wir unseren Gewohnheiten und Ritualen treu blieben, machten wir uns nach dem Sport direkt auf den Weg zu Gretchens Villa. Hier gibt es nämlich den besten Kuchen weit und breit. Ob Karottenkuchen, Brownie oder Oreo-Cheesecake. Und für Cheesecakes bin ich immer zu haben. Wir wurden wieder einmal zu echten Kuchenkritikern und vergaben für all unsere Kuchen Noten. Zum Schluss teilten wir uns zu dritt dann noch zwei Stück – der Lemonkuchen kriegte uns aber so gar nicht.

Gretchen

Dann ging es ziemlich voll gefuttert weiter. Wir schlenderten noch einmal über den Flohmarkt. Ab in die U-Bahn und unter die Dusche, bevor es dann abends noch mit A zum Schwarzlichtminigolfen ging. Klar, wir mussten vorher noch eine Runde Air-Hockey spielen und Laserstrahlen überwinden.

Minigolf HH

Dieses Schwarzlichtminigolf in Hamburg ist nicht in 3D. Man kann sich zwar optional eine Brille dazu kaufen, jedoch sind die Bahnen im Grunde nicht so aufgebaut. Das kenne ich aus Hannover oder Dortmund anders. Allerdings macht mir persönlich Minigolf immer ziemlich Spaß. Mit A sowieso umso mehr. Wann immer wir uns mal wiedersehen, gehört eine Runde Minigolf eigentlich dazu.

Am Sonntag hatten wir noch ein bisschen Zeit um nach dem Frühstück einen langen Spaziergang an der Aussenalster zu unternehmen. Wir genossen die Sonne, die frische Luft und die nette Gegend.

Hamburg1

Zeitig machten wir uns auf den Weg, um im Stadtpark noch beim Thai Streetfood Festival etwas essen zu gehen. Der Eintritt kostete hier jedoch 5€ und so verlängerten wir einfach unseren Spaziergang durch den Park und kehrten noch schnell beim Bäcker ein. Das Wochenende war viel zu kurz. Es gab herrlich schöne Momente. Ich glaube so viel gelacht habe ich lange nicht mehr. Es fühlte sich wie Urlaub an.

 

3 replies to “Kletterjunkie & Golfprofi [Hamburg]

  1. Irgendwann laufen wir uns noch über den Weg, ich sag’s dir! Mein Freund wohnt genau zwischen Außenalster und Stadtpark, bei gutem Wetter sind wir dort oft unterwegs. Und wenn du magst: als bald-irgendwann-Neu-Hamburgerin sollte ich wissen, wo man gut Kuchen essen kann. Sag gerne Bescheid, wenn du mal wieder da bist und Zeit für und Lust auf ein Stück Kuchen hast 😊

    Liken

Schreibe eine Antwort zu panakita97 Antwort abbrechen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das:
close-alt close collapse comment ellipsis expand gallery heart lock menu next pinned previous reply search share star