Von Wegsperrungen & Luchsen [Bad Harzburg]

Eine gefühlte Ewigkeit hat sich die Sonne nicht mehr gezeigt. Jetzt ist es wieder soweit gewesen. Der Harz war voll davon, von Nebel und Sonne und mystischem Licht. An einem Samstag ist der beste Plan, seine Freunde einzupacken und so schnell wie möglich raus in die Natur zu kommen. Wir waren ziemlich spät dran. Erst gegen Mittag schlugen wir in Bad Harzburg auf. Weil die meisten Wege aus unerfindlichen Gründen gesperrt waren, fuhren wir mit der Seilbahn nach oben.

Erst einmal kam eine unglaublich dicke Wolke Nebel. Oben auf dem Berg lichtete sich dies jedoch und die Sonne ließ ihre ganze Schönheit spielen. Wir waren über den Wolken und das, obwohl wir gar nicht mal so hoch waren. Da standen also an der alten Harzburg vier Menschen und knipsten wie bekloppt Fotos.

badharz

Alleine dieser Ausblick hatte sich schon gelohnt hier her zu kommen. Nachdem wir jeder unser Mittagsproviant aufgefuttert hatten, obwohl wir nicht mal drei Schritte gewandert waren, ging es dann aber nach einem kurzen Plausch mit dem Bergbahnfahrer los. Eigentlich war unser Ziel die Säperstelle, das Luchsgehege, die Rapenklippen und das Kreuz des deutschen Ostens. Alles Stempestellen, die ich hätte gut gebrauchen können. Was soll ich sagen? Ich sammelte gestern nicht einen Stempel. Das Pech war mit uns.

badharz2

Wenn der Kopf so voll ist, das die Gedanken sich verheddern, dann hilft es nur, sich gute Freunde zu schnappen und raus zu gehen. Nebel zu gucken, statt zu denken. Wegen der ollen Wegsperrungen verliefen wir uns erst einmal. Bzw. liefen wir einen Umweg. Wir nahmen einen „Besinnungspfad“, der uns im Endeffekt aber doch sehr schöne Ausblicke ermöglichte. Nach 2km Besinnung standen wir wieder am Ausgangspunkt und bogen dann endlich ab zum Luchsgehege.

badharz4

Als wir dort ankamen, strömten die meisten Menschen schon wieder zurück. Gut für uns. Die Sonne stand super tief, wir wurden daran erinnert, dass wir bald den Heimweg antreten mussten. Herbst und Winter sind nichts für Langschläfer. Bevor wir umdrehten genossen wir jedoch noch die Aussicht auf den Rabenklippen.

badharz3

Nach der Enttäuschung der nicht vorhanden Stempel (die Gaststätte hatte geschlossen), überraschte uns dann jedoch noch der Luchs. Weil weit und breit nur wir zu sehen waren, kam er an den Zaun, interagierte mit L, die Katzengeräusche von sich gab. Was auch immer die beiden so zu reden hatten. Wir entschieden uns letztendlich gegen die Bahnfahrt zurück (1€ umsonst bezahlt, haha) und liefen wieder zurück nach Bad Harzburg. Am Molkenhaus kamen wir nicht vorbei – also auch hier kein Stempel. Also ging es unter dem Konstrukt des Baumwipfelpfades weiter bis zum Märchenwald und ab ins Auto. Auf der Rückfahrt waren wir alle ziemlich platt, aber auch ziemlich glücklich.

Lie

  • Freunde schnappen und raus.
  • Luchse sehen.
  • Rumalbern mit Herzmenschen.
  • Ausblicke genießen, Nebel gucken.
  • Beste Wetterbedingungen haben.

13 replies to “Von Wegsperrungen & Luchsen [Bad Harzburg]

  1. Die Runde machen wir auch immer wieder gerne, auch mit Besuch, denn wenn man die Bahn nimmt ist es auch für die „olden Lüüt“ gut zu machen. Der Stempelkasten an den Rabenklippen ist doch aber außen am Haus, da ist es doch egal ob die geschlossen haben?

    Gefällt 1 Person

    1. Das stimmt, wenn die Sonne im Herbst nicht so früh untergehen würde, dann würde man auch echt weit und schöne Runden laufen können. 🙂

      Das ist richtig. Wenn die aber zu haben, das ist zwischen den Felsen der Klippen schon das Tor zu und man kommt gar nicht bis zum Haus hin.. Das ist super ärgerlich.

      Liken

  2. Ein wunderschöner Spaziergang, den ihr da gemacht habt! Ich kann es gut nachvollziehen, wieso man in die Natur fährt, um dort Kraft zu tanken. Da meine Pferde am Waldrand leben und ich jeden Morgen und Abend durch den Wald laufe, um sie zu versorgen, weiß ich, welche Kraft von der Natur auf den Menschen übergehen kann. Danke Dir dafür, dass Du uns diese Einblicke gewährt hast, es war ein wenig so, als wäre man dabeigewesen…
    Liebe Grüße und eine tolle neue Woche, Nessy
    http://www.salutarystyle.com, http://www.gesundheitsmagazin-online.com

    Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das:
close-alt close collapse comment ellipsis expand gallery heart lock menu next pinned previous reply search share star