Liebling

Lieblinge. Jeder kennt sie und jeder hat sie. Etwas, was ganz besonders wunderbar und bezaubernd ist. Ein Gegenstand, der das Herz erwärmt und von dem man glitzernde Augen bekommt. Manche Lieblinge sind gar nichts Materielles. Zum Beispiel ein Lied. Jedes Mal wenn die ersten Töne erklingen, will man sofort der ganzen Welt die gute Laune mitteilen.

Einige Lieblinge sind nicht zu kaufen. Umarmungen von der Mama, ein tiefer Blick vom Lieblingsmann oder ein Gespräch mit guten Freunden. Ein Frühstück im Sommerregen mit den liebsten Freunden oder der erste Kuss, der so viel Neues bedeuten kann. Oft sind es auch einfach Momente, die pure Zufriedenheit bedeuten. Man hat alleine schon Glück, wenn man dann zur richtigen Zeit am richtigen Ort ist.

Allerdings gibt es auch Lieblingsdinge, die man kaufen kann. Zum Beispiel der Kalifornien-Surfpulli, den ich so gerne in warmen Sommernächten anziehe, weil er so wunderbar bequem ist. Oder die Perlhuhnsocken, die fast nie zu irgendwelchen Hosen passen, die ich aber trotzdem immer wieder anziehe. Falsch kombiniert kann auch Mode sein.

In meiner Wohnung finde ich mittlerweile einige Lieblingssachen. Nicht nur im Kleiderschrank. Sie stehen einfach so herum, im Wohnzimmer, im Schlafzimmer, in der Küche. Vielleicht ist genau das, was einrichten und ankommen in einer Wohnung bedeutet: Lieblingsdinge sammeln und es sich wohnlich machen.

lieb

Das zum hundertsten Male gelesene Buch auf dem Nachttisch, die zerknickte Postkarte aus London oder die Muscheln im Marmeladenglas. Egal, was es ist: Behaltet es. Es kann für andere noch so wertlos und hässlich sein, solange es dich ein bisschen glücklicher macht, erfüllt es seinen Zweck.

Gibt es Dinge, die euch richtig glücklich machen? Etwas, was ihr niemals weggeben würdet, weil vielleicht zu viele Erinnerungen daran hängen oder ihr es einfach besonders schön findet?

4 replies to “Liebling

  1. Bei mir hat zum Beispiel fast jede Kaffeetasse ihre Geschichte. Eine ist das Duplikat „meiner“ Bürotasse bei einer Urlaubsvertretung in Stuttgart Zwei andere habe ich auf der Rückreise aus Finnland an der finnisch-schwedischen Grenze mitgebracht. Weiß nicht einmal, wie der Ort heißt, aber die Erinnerung an drei tolle Wochen ist da. 🙂

    Liken

  2. Das ist so wunderschön geschrieben! 🙂 Es hat mich gleich dazu angeregt darüber nachzudenken, was denn so meine Lieblinge sind, was für mich großes bedeutet und es ist doch schon so einiges. Und wieder zeigt sich, dass die kleinen unscheinbaren Dinge einen viel größeren Wert haben, der leider viel zu selten gewürdigt wird.

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das:
close-alt close collapse comment ellipsis expand gallery heart lock menu next pinned previous reply search share star