2023, hello.

Manchmal genieße ich es im Bett zu liegen und zu dösen. Ein Übergang zwischen dem Wachzustand und der Schlafphase auszukosten. An einem Silvesterabend kommt mir das irgendwie nach verschwendeter Zeit vor. Denn wenn wir schon um 22:30 Uhr im Bett liegen, dann will man doch auch wenigstens bis zum Feuerwerk etwas geschlafen haben. So kam es dann auch. Um 23:45 Uhr versammelten sich die Nachbar:innen an den Kreuzungen unserer Straße, um schon mal los zu schießen. Die Raketen und Heuler explodieren vor unserem Fenster. Ich hatte gehofft, dass mehr Menschen auf das Feuerwerk verzichten würden, aber dem schien leider nicht so.

An einem Neujahrstag ist jedes Aufstehen vor 12 Uhr früh. Bis dahin liegen die Menschen noch im Schlafkoma. Es ist jedes Jahr wieder die gleiche Frage: Ab wann kann man die Fenster öffnen und bekommt nicht direkt die verschmutzte Luft ins Schlafzimmer? Immerhin war es nicht so totenstill draußen, wie in den letzten Jahren. Schon früh hatten sich die Vögel berappelt und testeten ihr Stimmchen nach dem großen Schock in der letzten Nacht.

Was steht denn nun an in diesem neuen Jahr? Es gilt ja schließlich so viele schöne Erlebnisse zu sammeln, wie man nur bekommen kann. Mit diesen Erinnerungen werden dann die Seiten meines neuen Tagebuchs gefüllt. Unsere Pläne für 2023 sind aufregend und groß. Die ersten drei Monate des Jahres sind schon sehr durchgeplant. Ab morgen sind wir für eine Woche in Dänemark. (Ihr erinnert euch an mein Widerstreben gegenüber dieser Reise? Ja, es ist nicht besser geworden.) Nach dem „Urlaub“ folgen dann verschiedene Planungen: Wir bekommen Besuch aus HH, haben einen Trip zu unseren Freunden nach Lüneburg geplant, vielleicht gibt es noch eine Reise nach Spanien mit meiner Familie, wir holen die Sächsische Schweiz hoffentlich nach und ein kleiner Wochenendtrip nach Köln steht auch noch an.

Nie war ein Jahresbeginn so voll gepackt. Neben den ganzen Dates und Trips läuft ja schließlich die Arbeit noch weiter, Fortbildungen stehen ebenfalls im Kalender. Außerdem sind wir schon fleißig am Planen und Organisieren für Ende März/Anfang April. Dazu aber ganz bald näheres.

Happy new year! Ich hoffe ihr seid alle gut ins neue Jahr gekommen. Ich sende euch viele, liebe Neujahrsgrüße, mit Gesundheit, Freuden, vielen schönen Erlebnissen und alles, was ihr noch so gebrauchen könnt.

One reply to “2023, hello.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das:
close-alt close collapse comment ellipsis expand gallery heart lock menu next pinned previous reply search share star