Landeanflug

Es hat etwas gedauert, bis ich mich aufraffen konnte. Die Faulheit hat in den letzten Tagen ziemlich schnell die Oberhand gewonnen. Mein Ehrgeiz und Tatendrang haben sich ohne großen Kampf ihrem Schicksal ergeben. Doch heute, heute regen sie sich langsam wieder. Es kitzelt in mir und ich merke, dass ein innerer Piteraq aufzieht.

Auf den Feldern wird geschnattert. Am Himmel hört man Schwäne dicht über den Köpfen der Menschen fliegen. Alles ist in Aufruhe. Ich finde meinen Weg zu abgeschiedeneren Stellen. Da, wo keine Menschen sind. Da, wo ich nur fleißigen Vögeln beim Nestbau begegne und sie unentwegt zwitschern höre.

Eine Meise, die die alte Spechthöhle nutzt. Stare, die die Geräusche der anderen Vögel nachahmen. Gebirgsstelzen, Zaunkönig, Grünspecht, Amseln, Raben. Alle haben irgendwelche Materialien im Schnabel. Alle sind im Landeanflug zu ihren Nestern.

Nicht nur die Vögel sind schon emsig am Arbeiten. Auch andere Tiere und Insekten sind unterwegs. Auch hier sind alle im Landeanflug. Ob Bienchen auf der nächsten Narzisse oder Schmetterlinge, um sich zu sonnen.

2 replies to “Landeanflug

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das:
close-alt close collapse comment ellipsis expand gallery heart lock menu next pinned previous reply search share star