Konfetti im Kaffee

Wir tun uns nicht gut. Und keiner tut mir besser. Keiner tut dir schlechter.

Du bist genau das Gegenteil von dem, was ich immer wollte. Du bist zu freundlich, zu lieb für all das hier. Wir sind uns zu unähnliche und im nächsten Moment gleichen wir uns zu sehr. Trotzdem flüchte ich zu dir in schlechten Zeiten. Neben mir dein warmer Körper, deine Finger auf meinem Arm. „Die fabelhafte Amelie“ auf deinem Laptop und du sagst mir wieder, dass ihr Lächeln dich an mich erinnert.

Es gibt keine Hemmschwelle zwischen uns. An dich wende ich mich, wenn es mir nicht gut geht und ich weiß, du fängst mich auf. Egal, wie tief ich falle. Immer. Da ist kein umeinanderherum tigern, bis einer den ersten Schritt macht. Wir kennen uns schon zu lange. Ich falle, du fängst mich. Und das schlechte Gewissen nagt an mir.

Und schon wieder dieses kopfzerfickende Gefühl,
Dieses „Ich will nicht dass du weißt, dass ich nicht weiß was ich will“
Und ich Idiot, hol‘ deine Tasse aus dem Schrank,
Brüh alles nochmal auf und halt den Kaffee für dich warm,
Verdammt!
– Kaffee warm// Ok Kid

Das zwischen uns ist wie Konfetti. Fliegt es in der Luft umher, kurz vor der Landung, schillert es in allen Farben. Landet es auf dem Boden, bleibt es unbeachtet. Es hängt hartnäckig in den Haaren, in der Kleidung. Man findet es noch Tage später wieder, an den unerwartetesten Stellen. Man beschwert sich über dieses dumme Konfetti und sobald die Gelegenheit kommt, es erneut zu werfen, greift man zu: Nur um ein paar Sekunden verzaubert zu sein.

Ich bin verzaubert von dir. Manchmal Abende lang. Ich kehre zurück zu dir und gehe. Eine Vagabundin der Liebe. Trotz allem Zauber tun wir uns nicht gut. Mir keiner besser, dir keiner schlechter.

4 replies to “Konfetti im Kaffee

  1. *Wir kennen uns schon zu lange. Und das schlechte Gewissen nagt an mir.*

    Vielleicht ist es ganz blöd, aber weißt Du woran ich ganz spontan denken musste, als ich das eben las. – Ann das uralte Lied von der Klaus-Lage-Band: „Tausend Mal berührt!“ – Kennst Du das, Ines?

    Darin kommen die Textzeilen „Wir kennen uns schon zu lange … “ und „… ich schäm‘ mich fast dabei“, vor.

    Aber darin ist noch eine : „Und es hat ZOOM gemacht!“

    Warum kann es nicht einfach „ZOOM“ machen ???!!! – Ich wünsch‘ Dir das doch so …

    Und jetzt kriegste sogar einen Knuddelgruß von mir. Jawoll! :yes: 😉

    Liken

    1. Das Lied kenne ich selbstverständlich. Ich wünschte es wäre so. Aber leider ist es nicht immer so, wie man es am liebsten gerne hätte. ):

      Vielen Dank, lieber Schweitzer, für deine guten Wünsche und deinen lieben Gruß!

      Allerliebste Grüße an dich!

      Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das:
close-alt close collapse comment ellipsis expand gallery heart lock menu next pinned previous reply search share star