2018

Es ist diese ruhige Zeit zwischen den Jahren. Ein Tag nach Weihnachten und ein paar Tage noch bis zum neuen Jahr. Normalerweise bin ich an diesen Tagen nicht Zuhause, sondern irre irgendwo in Spanien umher. Aber dieses Jahr ist das anders. Heute Morgen war ich viel zu früh auf den Beinen. Einkaufen, als gerade die Geschäfte geöffnet hatten. An einem Feiertag nach Hause zu kommen, ist furchtbar, insofern man sich keine Lebensmittelvorräte angehäuft hat. Und die hatte ich nicht. Also musste ich wie ein kleiner, dick eingepackter Bär los stapfen und mir was zu Essen kaufen.

Bald ist es also so weit. 2019 steht schon in sichtbarer Ferne bereit und winkt erwartungsvoll. Es lohnt sich also so langsam einen Blick auf das schon greisaltrige 2018 zu werfen. Bald hat es seine letzten Tage hinter sich gebracht und wird von einem taufrischen neuem Jahr abgelöst. Vor ein paar Wochen habe ich mir schon ein neues Buch gekauft: Eines, in dem ich all die Tage und Herzmomente des neuen Jahres festhalten kann. Dieses Jahr habe ich begonnen ein Bullet Journal zu führen. Mir ist aber schnell klar geworden, dass ich eher etwas wie ein Tagebuch daraus gemacht habe, anstatt mir aufzuschreiben, was ich an den Tagen noch erledigen muss. Das ist das gute an so einem Buch: Jeder kann es gestalten wie er mag.

Außerdem habe ich mir das Buch zur Hilfe genommen, um die ganzen Lieblingsmomente Revue passieren zu lassen. Eigens für diesen Anlass habe ich gestern auch noch einmal meinen 2018 Fotoordner durchgescrollt und bemerkt, dass 2018 ein grandioses Jahr war. Es lief zwar nicht immer alles rund (viel Krank gewesen, Zahn-OP’s gehabt, ein halbes Jahr noch einen Kack-Job machen müssen und viel Zeit beim Masterarbeitschreiben verloren), aber das gehört irgendwie dazu. Am Ende überwiegen die schönen Momente, die, die viel länger im Herzen und in den Erinnerungen bleiben sollten. Von denen man zehrt und die einen wieder aufbauen. An die man gerne zurückdenkt und wenn man sie summiert, kann man am Ende voller Überzeugung sagen: Was für ein tolles Jahr!
Zusammengefasst sieht das ganze dann in etwas so aus:

Am Ende haben sich unglaubliche Lieblingsmomente zusammengesetzt. Ein einziges riesiges Mosaik der Freude und des Glücks. Die wegweisenden Momente waren wohl u.a. die Kündigung meines nicht so geliebten Jobs und damit auch direkt wieder den Weg zurück in die heimatlichen beruflichen Gewässer (nämlich Psychiatrie) einzuschlagen. Auch den Master erfolgreich abgeschlossen zu haben, der Wegfall des Pendelns und der Start meiner Ausbildung zur Psychotherapeutin zählen wohl dazu. Obwohl bei all dem Trubel kaum Zeit für mich blieb, habe ich es geschafft Konzerte zu besuchen und neue und alte Orte zu bereisen: Mallorca (schon ein Klassiker), Amsterdam, Wien (die geliebte Stadt!), Eckernförde und der Bodensee. Ich war in den Bergen und am Meer. Der Sommer war atemberaubend schön und spielte sich überwiegend draußen ab, an Seen und Felsen. Wandern und Klettern durfte auch dieses Jahr nicht fehlen. Es wurde gekocht, gefeiert, gelacht, geliebt und manchmal auch ein bisschen geweint.

2019 kann kommen. Ich fühle mich bereit. Bereit für ein Jahr voller neuer Überraschungen, neuer herrlich schöner Momente. Rückschläge werden nicht ausbleiben. Sie verstecken sich oft hinter den banalsten Momenten und können einen ganz schön ausknocken. Dann ist es wichtig, Menschen in der Nähe zu wissen, die für einen da sind. Die einem unter die Arme greifen und beim Wiederaufstehen helfen-und dich ein Stückchen tragen, wenn es nicht anders geht.

Nun beginne ich aber mit einer Liste für’s neue Jahr. So ein paar Vorsätze braucht schließlich jeder. Habt ihr schon Ideen für das neue Jahr?

 

 

6 replies to “2018

  1. Das liest sich sehr schön. Und es wirkt so, als wärst du ganz bei dir angekommen. 🙂

    Auf auf ins neue Jahr 2019. Sicher wird das noch viel mehr und vor allem ganz eigene, andere schöne, aufschreibenswerte Momente für dich enthalten, liebe Frau Klitzeklein.

    Liken

  2. Deine Bilanz liest sich beeindruckend. Sie liest sich nicht nur so, sie ist es. Weil Du es bist. Wier Du es immer wieder schaffst, Rückschläge wegzustecken, sie teilweise sogar in positive Energie umzuwandeln, ist sehr beeindruckend. – Ich weiß, dass und wie schwer Dir das manches Mal fällt. Aber Du stellst Dich dem immer wieder, Du TUST es. –

    Einerseits belohnst Du Dich damit selbst, andererseits wünsche ich mir kaum etwas mehr für Dich als dass Du auch von anderen belohnt wirst. mehr und unmittelbarerer als bisher und dass da endlich mal jemand ist, der da ist, wenn Du Rückschläge verkraften musst. Der da ist und da bleibt, so dass die Rückschläge sich insgesamt relativieren würden.

    Für 2019 habe ich keine Ideen. Ich bin kein Mensch der Vorsätze. Ich lebe von der Hoffnung und ich versuche im Blick zu behalten, dass ich achtsam sein muss. Damit werde ich wohl genug zu tun haben.

    Was ich gern möchte, ist, dankbarer zu werden und zu sein. Darüber habe ich letztens ein bisschen geschrieben. Wünsche habe ich freilich schon in mir, aber die betreffen nicht mich, jedenfalls nicht unmittelbar. – Mittelbar schon, sogar viele, etwa den, dass mein Vater ein weiteres Jahr ein zufriedenes, und weitestgehend gesundes Leben haben möge.

    Ganz liebe Grüße an Dich!

    Liken

    1. Du bist wirklich einer der liebsten Menschen. Ich bin so froh, dass wir uns hier kennengelernt haben und du immer so wunderbare Wünsche und Worte für mich hast 🙂

      Ich kann mir gar nicht recht vorstellen, dass du ein undankbarer Mensch bist. Das macht dich sehr herzlich-ebenso wie der Wunsch für deinen Vater. Ich schließe mich da an: Wünsche ihm und auch dir (du darfst keineswegs vergessen werden) alles Gute, viel Gesundheit, viele Lieblingsmomente voller Glück und Freude für das neue Jahr!

      Ganz ♥-liche Grüße!

      Liken

  3. Ich finde es schon, dass du trotz schwieriger, anstrengender und zehrender Episoden so zufrieden und erfüllt auf dein Jahr 2018 zurückblickst.

    Ich bin auch niemand, der sich groß Vorsätze macht. Aber Ideen? Klar! Viel reisen, noch mehr genießen als 2018. Ganz viel Zeit mit Freunden und Familie verbringen. Leben 🙂

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das:
close-alt close collapse comment ellipsis expand gallery heart lock menu next pinned previous reply search share star