Fall is coming

Es ist tatsächlich schon wieder so weit: Heute habe ich meine Birkenstocks in den Schuhschrank gestellt, damit sie dort überwintern können. Warum ich das gemacht habe, obwohl mir der Sommer noch in allen Teilen meines Körpers steckt und ich heute sogar beinahe einen kleinen Gesichtsonnenbrand bekommen habe? Tja, gute Frage. Irgendwie ist der Spätsommer zwar noch in voller Gänze da – es sind schließlich noch etliche Sonnenstunden am Tag und die Wespen tanzen fröhlich um das Eis herum – aber trotzdem ist es lang nicht mehr so warm.

Ich bin ja bekanntlich ein Sommerfan. Kein Tag kann zu viel Sonne haben, es ist selten ZU warm. Es ist Sommer, wenn es überall nach Sonnencreme riecht, die Menschen an den See strömen und der Schatten zum Lieblingsplatz wird. Aber dieser Sommer war fast ein bisschen zu sehr Sommer. Die Seen sind gekippt, das Liegen auf der Wiese im Schatten war wegen des verbrannten Gras ziemlich pieksig und die Sonnencreme ist ja eh schädlich für die Leber (wegen den Nanopartikel). Auch das Barfußlaufen war kaum drin. Trotzdem will ich mich nicht beschweren, denn was man bei diesem Wetter am Besten tun konnte war nun mal draußen sein. Und das mach‘ ich eben am Liebsten.

Trotzdem rückt mir jetzt der Herbst auf die Pelle. Uns allen. Es ist im Schatten ziemlich frisch, nachts wird es sogar schon richtig kalt. Möglich, dass das nur so erscheint, weil die Monate zuvor so warm waren. Die Sonne steht tief, so als würde sie keine Kraft mehr haben, um bis nach ganz oben an den Himmel zu klettern. Die Marktstände und meine Gemüsekiste füllen sich langsam aber sicher mit den leckeren Herbstnaschereien. Der Kürbis zum Beispiel hat sich längst dazwischen geschmuggelt.

Ich nutze jede Gelegenheit um Vitamin D zu tanken, solange es noch geht. So langsam bereite ich mich aber dennoch auf den Herbst vor – eine Jahreszeit, die auf meiner Favoritenliste auf Platz 4 steht. Denn ich bin mir sicher: Die Tage werden kürzer, die Nächte kälter und die Morgende nebeliger. Und dann wird es regnen. Alles wird nasskalt sein und grau.

grau

6 replies to “Fall is coming

  1. Den ersten Nebelmorgen hatten wir hier diese Woche auch bereits. Fand es irgendwie klasse, mir war es ja wochenlang zu warm, dazu noch Allergien und immer flog irgendwas an Pollen…. neee!
    Ich muß mich aber auch dran gewöhnen, abends wieder ’ne Jacke mitzunehmen.

    Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das:
close-alt close collapse comment ellipsis expand gallery heart lock menu next pinned previous reply search share star