Wochenendfreude

Ein kurzer Abstecher mit dem Metronom: Hannover ist und bleibt ein Katzensprung entfernt. Da hier in der Ecke noch immer einige Freunde verblieben sind, haben wir uns auf den Weg gemacht und eine gute Freundin besucht. Mit vielen Plänen und Ideen im Gepäck sind wir angereist. Am Ende kommt es doch immer alles ganz anders.

Gestern Abend saßen wir im Garten und haben gegrillt – mit Menschen, die für mich komplett fremd waren. Es waren viele. Die Gemeinschaft hier scheint wirklich eng. Ich finde es immer wieder spannend zu sehen, wie die Freundeskreise anderer Leute aufgebaut sind. Freunde von Freunden zu treffen ist aufregend.

Es war einfach schön A. mal wieder zu sehen. Es verschlug mich in kleine Orte rund um Hannover, die ich bisher noch gar nicht so kennengelernt hatte. Wie idyllisch hier alles ist. Den Samstag haben wir heute nach einer relativ kurzen Nacht am See verbracht. Kein Kajak fahren, kein Stand-up-paddeling, kein Reiten. Die Pläne sind was für kühlere Temperaturen oder zumindest für weniger sonnigere Tage.

Kurzer Hand wurde sogar das Twisterspiel mit an den See genommen. Sehr zur Belustigung der umliegenden Badegäste. Manchmal muss man eben einfach machen. Vor allem dann, wenn man sich nicht so häufig sieht.

seewun

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das:
close-alt close collapse comment ellipsis expand gallery heart lock menu next pinned previous reply search share star