Der perfekte Sonntag

Wie sehe der perfekte Sonntag aus? Das habe ich mich heute morgen nach einer längeren Nacht gefragt. Draußen ist es eklig grau und nasskalt und das Bett so wunderschön warm. Vielleicht einfach ein bisschen länger liegen bleiben. Ein bisschen Gemütlichkeit in sich aufnehmen, die Decke noch einmal feststecken und sich nochmal umdrehen.

Eine emotionale Müdigkeit ist das, sagt L. Wir sind dauerhaft müde. Durchgehend. Auch wenn wir genug geschlafen haben und eigentlich ausgeruht sein müssten. Die Müdigkeit breitet sich immer mehr aus, übermannt uns. Es ist nur durch einen Erschöpfungszustand zu erklären. Einer, der nicht vom Sport kommt. Keine „gute“ Erschöpfung, sondern etwas, was tief sitzt. Und umso mehr ich darüber nachdenke, meinen ganzen Urlaub an die Uni verschenkt zu haben, desto müder werde ich. Denn wenn man es genau nimmt, hatte ich gestern meinen ersten Urlaubstag, obwohl ich schon seit 3 Wochen in der Arbeit fehle.

Ich kann nicht einmal mehr das Dokument öffnen. Mein Fazit find ich einfach grottig, aber ändern werde ich es nicht mehr. Kann ich nicht mehr. Ich bin froh, dass es durch ist und ich will einfach noch ein paar Tage ausspannen. Auch wenn ich nicht wegfahren kann, so kann ich mir doch wenigstens ein paar perfekte Sonntag in der Woche machen.

Gestern ist der Stress zum ersten Mal ein bisschen abgefallen. Ein kleiner Teil davon. Zu wissen, dass ich jetzt eine Baustelle fast fertig habe tut gut. Jetzt gilt es einfach nur zu genießen, bevor ich am Freitag noch einmal arbeiten muss, das nächste Wochenende voll gestopft mit Theorieseminaren ist und die Lernphase für die allerletzte Klausur ansteht.

Sonntage sind auch nicht immer Sonntage. Manchmal versteckt sich hinter Sonntagen auch ein Arbeitstag und hinter Dienstagen ein Sonntag. Mein perfekter Sonntag wird je nach Wetter und je nachdem was in den Tagen und Wochen vorher los war perfekt. Es gibt keine Patentlösung mehr dafür. Mal tut rausgehen gut, Fußball gucken, selber Sport machen und mal den ganzen Tag im Schlafi auf dem Sofa liegen.

Hauptsache er bringt ein bisschen Kraft zurück. Hauptsache er erholt. Hauptsache er beinhaltet eine große Tasse Tee, die ganz in Ruhe am Morgen getrunken werden kann. Was danach kommt kann, aber muss nicht.

3 replies to “Der perfekte Sonntag

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das:
close-alt close collapse comment ellipsis expand gallery heart lock menu next pinned previous reply search share star