Secret Place

Da sind überall Farben. Gelb, Rot und Grün. Dazwischen blitzt das Blau. Im See und im Himmel. Ganz still stehe ich am Ufer und schauen den Bäumen beim langsamen hin und her Wiegen zu. Das Wasser kräuselt sich nur ein ganz kleines bisschen. Stoptaste gedrückt halten. Für diesen Moment.

Die Blätter tanzen im Wind leise vor sich hin. Zwischen den Bäumen fällt die Sonne hindurch. Es still. So still wie ich es mir derzeit in meinem Kopf wünsche. Die innere Unruhe treibt mich wieder um. Von hier nach da und wieder ganz woanders hin. Dazwischen blitzen Sorgen auf. Arbeitsüberlastung, Studienleistungen, Wohnungssuche, Herzschmerz. Wo bleibt die Zeit für mich.

Hier am See, da steht die Welt für Stunden still. Es gibt keine verletzten, verlorenen Herzen, kein zu viel und kein zu wenig. Kein Gefühl des Erschöpftseins, keine Überflutung von Reizen, kein Mangel an Konzentration. Es gibt keine Sorgen um die Zukunft, keine Suche nach einem Ankomme – wo auch immer. Es gibt nur mich und den Herbst.

herbst

5 replies to “Secret Place

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das:
close-alt close collapse comment ellipsis expand gallery heart lock menu next pinned previous reply search share star