Sommernacht

Das Gefühl, welches einen in Sommernächten überkommt ist unbeschreiblich. Aber wer sagt denn, dass Sommernächte immer Nachts stattfinden müssen? Am Mittwoch habe ich J und G, mein Fahrrad und meine Sachen gepackt und bin los zum See. Wir hatten so viel Glück und ein kleines Uferstück für uns ganz alleine. So verbrachten wir etliche Stunden in unserer ganz eigenen, kleinen, abgekapselten Welt. Danke Herr Sommer, du zauberst die schönsten Tage. Ich kam endlich wieder zur Ruhe und zum Abschalten. Mitten in der Woche. Erst um 21 Uhr ging es wieder Richtung Heimat.

see2

Durch Mais- und Kornfelder fahren, ständig lachen müssen und immer wieder erstaunt sein über das Sonnenlicht. Wie wunderschön die Welt sein kann, wenn man die Augen aufmacht und abends in die Sommernacht hineinfährt. Einfach so. Heimlich Wettrennen macht und trotzdem gewinnt. Jubelschreie unterdrückend, bergab, kaum tretend auf dem Fahrrad und mit der angenehmsten Gesellschaft, die man sich wünschen kann.

4 replies to “Sommernacht

Schreibe eine Antwort zu regenbogenleben Antwort abbrechen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das:
close-alt close collapse comment ellipsis expand gallery heart lock menu next pinned previous reply search share star