Manchmal

Es gibt Zeiten, da bist du die Taube und dann gibt es Zeiten, da bist du die Katze.

Im Moment bin ich ganz klar die Taube. Nichts läuft. Gestern war ich bei einem Vorstellungsgespräch. Die Damen waren beide sehr nett und sie möchten, dass ich noch einmal zum hospitieren vorbeikomme. Aber wenn ich die Zusage dort bekommen würde, müsste ich den Wohnort wechseln. Eigentlich möchte ich das nicht, denn vor 3 Tagen haben meine Wohnung und ich Jahrestag gefeiert. Dennoch, vielleicht bleibt mir gar nichts anderes über, denn mit Stellen, die für mich in Frage kommen, sieht es wirklich rar aus im Moment. Ich muss also zwangsweise in die Ferne schauen.

Jetzt gerade bin ich also die Taube. Doch ist das immer schlecht? Katzen sind ganz klar überlegen. Sie schnappen sich die Täubchen, töten sie und fressen sie dann vielleicht sogar. Aber Tauben sind dennoch im Vorteil. Sie können den Katzen ein Schnippchen schlagen und einfach abwarten. An einem Ort, der unerreichbar für Feinde ist. Wo sie dann verharren müssen, um nicht Gefahr zu laufen gefressen zu werden. Außerdem haben sie ja auch immer noch Flügel. Aber was bringen die einem, wenn man am Ende damit auf die Fresse fliegt?

Ich warte darauf, dass meine Taubenzeit zu Ende ist. Dieses Abwarten, im Schwebezustand verweilen, weil sich nichts klar und deutlich zeigt. Weil nichts Gutes kommt, keine Alternative und keine Chance. Irgendwann werden mich die Katzen vielleicht doch in die Krallen bekommen. Mich zerfetzen, nachdem sie mich in die Enge getrieben haben. Denn naiv wie ich bin, denk ich oft, dass es schon irgendwie einfach weitergehen wird. Weil sonst irgendwie auch immer alles weiterging. Aber nur, weil ich die Katze war und kämpfen konnte. Nicht abwarten musste. Nicht fliegen konnte, dafür aber jagen und lauern. Auf den richtigen Moment.

Manchmal bist du eine Taube und dann bist du manchmal doch wieder die Katze.

TauKatz

6 replies to “Manchmal

  1. Tauben sind intelligent, wissen sich zu helfen und haben Orientierung. Ist doch toll, oder?

    Auuußerdem finde ich es gar nicht naiv, wenn Du denkst, es wird schon irgendwie weiter gehen. Du kannst auf das vertrauen, was Du kannst. Was das ist, weißt Du selbst am besten. – Alles findet sich, bestimmt!

    Liken

  2. Tauben finden immer wieder nach Hause, auch, wenn sie ganz weite Strecken fliegen müssen, meine liebe Ines.

    Du wartest gar nicht ab, Du bist nicht in einem Schwebezustand.

    Du bist gerade auf gestartet. Unter großen Mühen, ja. Aber Du bist gestartet. Sie hat begonnen Deine Reise von dort, wo es Dir fremd geworden ist, wieder nach Hause. Nach Hause zu Dir. Langsam, und Deine Flügel schlagen noch unsicher, weil Du noch verunsichert bist.

    Nicht schlimm.

    Ein Beginn. Wieder ein Beginn. Alles ist möglich …

    Flieg‘, kleine Taube, keine Katze wird Dich so je erreichen können!

    Liebe Grüße und eine ebenso liebe Umarmung für Dich!

    Liken

  3. Eine neue Arbeit und ein neuer Wohnort kann auch immer einen Neuanfang bedeuten.
    Etwas Neues oder Unbekanntes kann zwar erst einmal furchteinflößend wirken, aber daraus kann auch etwas Gutes entstehen. Man kann sich noch einmal neu erfinden.
    Liebe Grüße und viel Glück bei der Jobsuche!

    Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das:
close-alt close collapse comment ellipsis expand gallery heart lock menu next pinned previous reply search share star