Malle ist nur einmal im Jahr

Es ist soweit. 10 Tage Mallorca stehen so dicht vor der Tür, dass sie mit den Fußspitzen schon das Holz berühren. Ich habe die Auszeit bitter nötig, auch wenn ich diesen Monat noch kaum gearbeitet habe und auch kaum arbeiten werde. Dennoch muss ich wieder einmal fliehen. Anders werde ich das Gefühl im Herzen nicht los.

Mein Koffer ist gepackt. Dieses Mal habe ich mir keine großen Gedanken gemacht, was ich mitnehme: Einfach alles rein und fertig. Untypisch. Der Arzt hat grünes Licht gegeben, mein Herz ist soweit zum Fliegen bereit. Allerdings habe ich mir direkt noch einen Schnupfen eingehandelt. Mit Erkältung fliegen ist, als würde einem der Kopf wegplatzen. Das kann ja heute Nacht heiter werden.

Vor einem Urlaub muss so viel organisiert werden. Ausgeliehene Bücher müssen wieder zurück in die Bibliothek, jemand muss zum Blumengießen überredet werden und vor allem muss der Kühlschrank noch leer gefuttert sein. Dann isst man also die letzten 2 Tage vor Abreise plötzlich Yogurt en Masse. Ist das ein weiteres Phänomen, dass man immer unzählige Sachen im Schrank hat, die noch wegmüssen und die man niemals vorher alle essen kann, während man sonst nie irgendwas essbares da hat?

Hach Kinder, bin ich jetzt glücklich, dass ich fliegen darf. Die Vorfreude glüht in mir. Ich freu mich auf das Meer, die Luft, den spanischen Spätsommer. Ich freue mich auf Ruhe und Erholung und 10 Tage nichts machen. (Auch wenn ich heute in der Arbeit schon wieder 12x gefragt wurde, wieso ich eigentlich die einzige Person in der Klinik bin, die so viel Urlaubstage hat. Hab‘ genau so viele wie alle anderen. Glaubt nur keiner.)
10 Tage werdet ihr nun nichts von mir hören. Mein Blog wird schweigen. Haltet die Ohren aufrecht und lasst euch nicht unterkriegen. Bis bald, ihr Lieben!

14 replies to “Malle ist nur einmal im Jahr

  1. Das ist aber schön! Vorallem ist Malle jetzt nicht mehr so überlaufen. Manchmal muss man sich einfach eine Auszeit nehmen.
    Ich wünsche dir einen wunderschönen Urlaub, genieße die ruhige Zeit und erhol dich gut, damit du wieder richtig fit bist, wenn du nach Hause kommst.

    Gefällt 1 Person

  2. Ja, dann werde ich meine Schlappohren mal aufrichten! 😉 – Das mit dem zu den jeweils falschen Zeiten leeren bzw. zu vollen Kühlschrank hats Du übrigens ebenso herzig wie wahrheitsgetreu geschrieben – mir schien es fast, als würden sich unsere Kühlschränke irgendwie kennen …

    Hab‘ einen wundervollen Urlaub, liebe Ines, und verjag‘ bloß die Erkältung ganz schnell!

    Allerliebste Grüße!

    Gefällt 1 Person

      1. Leider nicht. Ich musste es noch einmal verschieben, weil ich jetzt mit der neuen Stelle ganz schön was um die Ohren habe. Aber wenn ich einen Termin ausgefuchst habe, an dem das mal passt, dann sage ich dir auf jeden Fall Bescheid! (:

        Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das:
close-alt close collapse comment ellipsis expand gallery heart lock menu next pinned previous reply search share star