Kleine Erwachsene.

Auch an vermeintlichen Weltungergansstimmungstagen, kann man es sich gemütlich machen. Nicht immer muss die Laune den Tag bestimmten. Manchmal muss man sich einfach mal fallen lassen, die Dinge nehmen wie sie kommen und genießen. Dafür braucht man gar nicht viel. Nur ein paar strahlende Gesichter, die Welt aus Sicht von Kinderaugen und vielleicht noch eine gute Tasse Tee. Nachdem ich also so viel missmutige Stimmung hier verbreitet habe, möchte ich doch mal wieder von etwas Schönem erzählen. Über das Wetter verliere ich einfach keine Worte mehr.

Der Wecker klingelte die letzten Tage immer viel zu früh. Raus möchte ich eigentlich gar nicht. Aber dann kommt mir der Gedanke an meine Arbeit. Die vielen kleinen Menschen – Ja, ich finde auch die kleinsten Kinder sind schon winzige Menschen. Sie haben alles, was Erwachsene auch haben. Und vor allem haben sie eine so viel fantasiereichere und wunderschönere Sicht auf die Dinge, als wir. Von Kindern, von den kleinen Menschen, gibt es noch einiges zu lernen.

Wer noch nichts von der Welt weiß, nimmt sie so, wie sie gerade kommt. Da ist eine Busfahrt eben ein kleines Wunder. Der Regen draußen eben Gummistiefelwetter. Da ist ein C ein kaputter Kreis, weil Buchstaben in ihrer Welt noch keiner braucht. In ihren Augen ist das Mehl auf dem Brot Staub und wird kurzerhand abgekratzt. Sie vermuten auch Kalorien in der Zahnpasta, weil sie dieses Wort mal aufgeschnappt haben, es aber nicht einordnen können. Farbe an den Fingern, Matsch auf der Hose, Falten am Pulli, wen stört das schon. Grimassen schneiden und Rumalbern, wann immer man mag.
Wann haben wir den kindlichen Blick auf die Welt verloren?

„Die Raupe Nimmersatt“ und „Wo die wilden Kerle wohnen“ sind die schönsten Bücher, die ich vielleicht dieses Jahr gelesen habe. Weil ich sie laut vorgelesen habe und die Kinder meine Sätze beenden konnten. Manchmal sind sie so viel schlauer und so viel weiser als wir großen. Richtig philosophisch können sie sein, wenn sie sagen: „Du musst auf den Baum klettern. Von dort aus wirst du einen ganz anderen Blick haben. Von dort wirst du den Weg erkennen.“

Manchmal wünsche ich mir, bei Frust auch einfach lauthalst loszuweinen zu können. Manchmal wünsche ich mir, an allen Orten und in sämtlich verkehrten Lagen einfach schlafen zu können. Manchmal wünsche ich mir, dass eine Beule am Kopf der einzige Schmerz ist, den ich habe – da wüsste ich wenigstens wo’s herkommt und dass es wieder geht. Manchmal wünsche ich mir von anderen mit Rücksicht behandelt zu werden, Hilfestellungen zu bekommen. Manchmal wünsche ich mir noch einmal Kind zu sein. Dann würde ich auf die Frage „Was willst du mal werden wenn du groß bist?“ mit „Glücklich!“ antworten. Mit all der kindlichen Überzeugung, die ich dann hätte.

6 replies to “Kleine Erwachsene.

  1. Kinder sehen und erleben alles zum ersten Mal …
    Darum möchte man sie manchmal beneiden,
    auch um ihre Unkenntnis von Schmerzen und Schicksalsschlägen.
    Ich möchte aber weder ein Kind in der heutigen Zeit sein, noch mit Kindern arbeiten 😉

    Schön, dass es Dir anscheinend Freude macht !

    Liebe Grüße
    Bärlinerin

    Liken

    1. Ein Kind in der heutigen Zeit zu sein, ist vielleicht gar nicht so schön und gut, wie man es sich wohl vorstellt.
      Natürlich bestehen diese unterschiedlichen kindlichen Gaben, aber die Gesellschaft macht das Kindsein zur heutigen Zeit auch ziemlich kaputt.

      Mit Kindern zu arbeiten, das mache ich trotzdem sehr gerne. (:

      Liebe Grüße an dich
      Ines

      Liken

  2. Es ist Bestimmung und ja, vielleicht auch ein bisschen Tragik, dass wir Erwachsenen nicht mehr wie Kinder sein können, jedenfalls nicht generell, grundsätzlich. – Unsere Bestimmung ist es, verantwortlich zu denken und zu handeln, und so wie die Welt nun einmal ist, geht das kaum unbeschwert.

    Aber wenn ich ein unbeschwert lachendes Kind sehe, wenn ich eine schlaue Frage von ihm höre, wenn mich seine Augen erwartungsvoll oder hilfesuchend ansehen, dann sehe ich jedesmal das Ziel meiner Bestimmung und manchmal auch ein bisschen Zuversicht.

    Das ist sehr schön, sehr wichtig. Es zeigt mir, wie die Welt mehr sein könnte, (wieder) mehr werden muss – es sagt mir aber auch, dass ich nicht grundsätzlich so sein kann und darf, gerade damit DIESES „Mehr“ vielleicht doch immer wieder eine Chance hat.

    Immerhin, zwischendurch doch mal wieder ein bisschen Kind zu sein, sein zu können, ist freilich eine Fähigkeit, die bei allem verantwortlich sein Müssen auch hilfreich sein kann, die neue Kräfte freisetzt.

    Ich weiß, dass Du diese Fähigkeit besitzt, und ich wünsche Dir von Herzen, dass sie Dir erhalten bleibt bis in Dein tiefstes „Schnabeltassenalter“ hinein. Damit auch dann noch keine Weltuntergangsstimmung je die Oberhand über Dich zu gewinnen vermag.

    Ganz liebe Grüße an Dich!

    Liken

    1. Das Erwachsen sein, das verantwortliche Handeln ist teilweise wirklich sehr anstrengend und hemmt das Unbeschwertsein – da gebe ich dir völlig Recht.
      Aber wie alles hat auch das Kind- und das Erwachsensein- seine Vorteile und Nachteile. Ein gutes Mittelmaß und die Fähigkeit beides zu sein oder sein zu können, wenn man es gerade sein will, rettet einen manchmal vor den Tücken des Alltags.

      Und wenn man das Kindsein verlernt hat, ist es wohl sehr hilfreich sind in der Gegenwart von Kindern wieder daran zu erinnern, wie schön das Kindsein war. Auch wenn man es jetzt gerade vielleicht gar nicht sein möchte.

      Danke für, für diesen lieben Wunsch. (:
      Die besten Grüße!

      Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das:
close-alt close collapse comment ellipsis expand gallery heart lock menu next pinned previous reply search share star