Kuriositätenhändler

Ein Tag wie jeder andere und dann passiert etwas kurioses. Und die nächsten Tage läuft das genauso ab. Das gleiche Schema. Als ob mich jemand veräppeln will. Und plötzlich kommt mir das Komische schon fast normal vor.

Ist euch schon mal etwas komisches passiert?
Zum Beispiel, dass ihr ein und dieselbe Person 3x an der gleichen Stelle getroffen habt?
Oder das ihr unter einem Apfelbaum entlang lauft und dieser den allerletzten Apfel genau vor eure Füße fallen lässt?
Oder wenn ihr einen Brief lest, der gar nicht für euch bestimmt ist (ich weiß, das ist verboten, aber es war so spannend! Einem neugierigen Mädchen wie mir, darf man soetwas nicht hinlegen) und der dann auf Teufel komm raus nicht mehr in den Umschlag zurück will?
Oder das die Sonne draußen den ganzen Tag scheint, und wenn ihr dann rausgeht, fängt es ganz plötzlich an zu regnen. (Hallo? Wo kamen denn jetzt bitte die Wolken so schnell her? Haben die sich hinter der Sonne versteckt, oder wie?)
Oder das ihr an jemanden denkt und plötzlich läuft euch derjenige – obwohl ihr ihn ewig nicht gesehen habt- über den Weg?
Oder wenn plötzlich das Essen in der Mensa schmeckt?

Das merkwürdigste für mich allerdings war, als mir vor knapp einer Woche plötzlich die Ex Freundin meines Ex Freundes geschrieben hat. Ich fiel fast aus allen Wolken (wahrscheinlich waren es die gleichen Wolken, die mir den Regen beschert hatten). Da schreibt mir eine völlig fremde Person, jemand, der mich vor einem halben Jahr am liebsten noch auf den Mond geschickt hätte. Die mich gehasst hat und nichts besseres zu tun hatte, als mich irgendwie von ihrem Freund abzulenken.
Und nun kommt sie mit all ihren Gefühlen zu mir. Und es ist komisch. Als würde ich mit einem jüngeren Ich sprechen. Vielleicht sind wir uns nicht so verschieden und trotzdem komplett unterschiedlich.

2 replies to “Kuriositätenhändler

  1. *Oder wenn plötzlich das Essen in der Mensa schmeckt?*

    Oh je, wenn das auch unter „kurios“ fällt, scheint es ja ziemlich arg zu sein. Ich musste trotzdem lachen, dass und wie Du dieses Beispiel ausgewählt hast.

    Und das hier:

    *…das ist verboten, aber es war so spannend!*

    Oh, oh … 😉

    Ansonsten: Ja, Auch ich habe natürlich schon zu kuriose Zufälligkeiten erlebt – sie gehören zweifellos zu den Dingen, die das Leben irgendwie angenehmer machen.

    Mit dem eigenen jüngeren „Ich“ sprechen, das ist faszinierend. Und dann noch in einer anderen bzw. durch eine andere Person gespiegelt.

    So was Ähnliches habe ich übrigens mal in einer Art Selbstgespräch mit mir vor (hat was mit der „Idee“ zu tun, von der ich Dir letztens geschrieben habe)…

    Meinen schönsten Grüße an Dich!

    Liken

    1. Ich war seit dem ersten Semester nicht mehr in der Mensa und daher ziemlich überrascht. 😀

      Oh, nun bin ich aber wirklich gespannt, auf diese Idee! Umzusetzen wird es dann sicher nicht einfach.

      Ja, irgendwie ist es merkwürdig, aber andererseits erfährt man ziemlich viel und es kommen etliche Fragen wieder auf. Aber ich kann das mittlerweile ganz gut zur Seite schieben, wenn ich wichtigeres zu tun habe. 🙂

      Liebste Grüße!

      Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das:
close-alt close collapse comment ellipsis expand gallery heart lock menu next pinned previous reply search share star