Kitschliebe

Zurück in der Realtität. Weg vom Ausweichen und vom Drumherumreden. Weg vom Aufschieben und von knappen Antworten.
Die letzten Wochen kamen mir vor, als würde jeden Tag ein anderer Mensch durchdrehen. Überall entfachten sich Streits, wie Waldbrände in sommerlich, trockenen Gegenden. Woher kommt der ganze Frust? Das Bedürfnis danach, sich zu verselbständigen, keine Rücksicht mehr auf andere. Immer wenn ein Schmetterling stirbt, zerspringt irgendwo eine Beziehung. Jahrelange Beziehungen, ob Freundschaft oder Partnerschaft.

Wenn Leute sich zurückziehen, komme ich mir winzig vor. Wenn es mir viel bedeutet, möchte ich es retten. Dann versuche ich es zu beschützen, vor all den Schwierigkeiten die in der Welt darauf warten: Egoismus, Sarkasmus, Hass, Lästerein, …

Woran merkt man, wie wichtig der Mensch einem ist?
Ist es dann ernst, wenn sich Leute nach Monaten wieder melden und dir erzählen, was sie durchgemacht haben? Wenn du denkst sie haben dich vergessen, und wenn dann etwas passiert, bist du trotzdem einer der ersten, denen sie es erzählen?
Oder muss eine Freundschaft beständig sein? Alle Geheimnisse ausgetauscht werden, immer gegenseitig? Und jedes Mal wird ein Stück deines Herzens und ein Stück mehr Vertrauen mit geschenkt?

Ich glaube die Hauptsache ist, dass du bei dieser Person, du selbst sein kannst. Das du dich nicht verstellen musst. Deine Geheimnisse und Sorgen wandern wie von selbst, weil du dich verstanden fühlst.

Heute vor zehn Jahren, habe ich zwei solche Menschen getroffen. Ich habe sie in meinem Herzen verpackt, sie eingeschlossen und über all die Jahre in mir gehabt. Sie sind das Schöne an mir. Ich bin mit ihnen gewachsen. Sie sind meine Lieblingsmenschen und das seit einer kleinen Ewigkeit.
Haltet fest, was euch wichtig ist. Auch wenn das kitschig und sentimental klingt: Es ist die Wahrheit.

6 replies to “Kitschliebe

  1. Es ist wahr. Aber es ist weder kitschig noch sentimental.

    Du hast es sehr schön ausgedrückt, das Wichtige: Bei einer anderen Person man selbst sein können!

    Für eines habe ich allerdings Widerspruch anzumelden:

    *Heute vor zehn Jahren, habe ich zwei solche Menschen getroffen. Ich habe sie in meinem Herzen verpackt, sie eingeschlossen und über all die Jahre in mir gehabt. Sie sind das Schöne an mir.*

    Sie mögen ein Teil Deiner Schönheit ausmachen, sie vielleicht befördern. – Aber DU SELBST bist schön.

    So, wie Du schreibst, in dem, was Du für Dich als wichtig darstellst, wie Du auf Gedanken, Befindlichkeiten anderer (ich meine da natürlich auch sehr die meinen, denn insoweit nehme ich es ja am unmittelbartsen wahr) reagierst, ist das zu SEHEN.

    Und das kommt aus Dir, das BIST Du.

    Liebe Grüße!

    Liken

    1. Dann korrigiere ich mich und wandle es um in: Sie helfen mir die schönen Seiten an mir zu finden und mich selbst zu mögen, wie ich bin 🙂

      Ich bin ganz gerührt, wie lieb dein Kommentar ist. Danke sehr, von ganzem Herzen (und mit hoffentlich ganz viel Schönheit;))

      Viele Grüße

      Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das:
close-alt close collapse comment ellipsis expand gallery heart lock menu next pinned previous reply search share star